StartseiteFAQSuchenAnmeldenBilderuploadLoginFacebook

Austausch | 
 

 64646 GIFTKÖDERWARNUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: 64646 GIFTKÖDERWARNUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!   So 26 Apr 2009 - 21:32

das hab ich grad gelesen.....


64646 Heppenheim:


Hallo ihr Lieben,
ich muss euch warnen irgend ein krankes Hirn
hat am
- Segelflugplatz,
- am Bruchsee,
- auf dem Weg von der Kläranlage in Richtung
Aussiedlerhöfe und
- in Richtung Hüttenfeld (quasi dieses
Quadrat),
- am Tierheim,
- an der alten Weschnitz,
- im Naturschutzgebiet und
- in den Wohnvierteln am Krankenhaus und dem
Gegenüberliegenden
Giftköder ausgelegt.

Mir ist bekannt das min 6 Hunde gestorben
sind, diese hatten schlimmste Verätzungen an
Maul und im Maul, in der Speiseröhre und
auch
im Magen-Darmtrakt.
Wieviele vielleicht noch krank geworden sind
weiß man nicht sicher!
Die Hunde sind unter schlimmsten umständen
regelrecht verreckt und ihnen konnte
überhaupt nicht mehr geholfen werden.
Von den 6 ist einer direkt zuhause zusammen
gebrochen und war tot, der andere musste
beim
Tierarzt erlöst werden, weil er sich quasi
auflöste.
Die Hunde, welche schon zum Opfer wurden
sind
alle an den besagten Stellen Gassi gewesen.

Es wurde gewarnt, das dieses kranke Hirn
auch
an anderen Auslaufgebieten Köder auslegen
könnte.
Passt auf eure Hunde auf !!!
Man weiß nicht ob die Hunde nur Kontakt mit
dem Mittel hatten oder es auch aufgenommen
haben.
Die Atemwege waren teilweise auch verätzt.
Es
kann also auch sein, das es sich um
irgendwelche gesprühten Chemikalien
handelt...


traurige, entsetze und unverständliche Grüße
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 64646 GIFTKÖDERWARNUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!   Mo 27 Apr 2009 - 0:49

Shock x

Ich hoffe nur Derjenige wird mal genau so enden...

pale
Nach oben Nach unten
Silke
Admina
Admina
avatar


BeitragThema: Re: 64646 GIFTKÖDERWARNUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!   Mo 27 Apr 2009 - 6:02

dem kann ich mich nur anschliessen !

Ich hoffe natürlich, das die Warnung von allen ernst genommen wird, damit nicht noch mehr Unheil passiert...

es ist einfach nur grauenvoll... die armen Tiere und auch die geschockten Besitzer :-(((


in meinem Herzen........
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 64646 GIFTKÖDERWARNUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!   Mo 27 Apr 2009 - 7:09

... Hundehasser, Katzenmörder, Pferdeschlitzer - in was für einer Welt leben wir eigentlich 479
Nach oben Nach unten
Pepper
User
avatar


BeitragThema: Re: 64646 GIFTKÖDERWARNUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!   Fr 1 Mai 2009 - 5:22

ACHTUNG! GÜLLE!!!!!!


Bitte um Weiterleitung:

Wir mussten Freitag letzter Woche unseren Shadow in die Tierklinik bringen weil er nicht mehr richtig laufen konnte. Zunächst sah alles so aus als ob er sich entweder einen Hexenschuss oder einen Bandscheibenvorfall zugezogen hätte als er beim Treppenlaufen gestolpert ist.

Einen Tag später waren die Beschwerden so schlimm das er selbst mit Hilfe nicht mehr stehen oder gar laufen konnte. Seit Samstag ist er deshalb stationär in der Tierklinik. Da die Beschwerden nicht richtig zu den Untersuchungsergebnissen passten wurde dann anstatt ein Bandscheibenvorfall eine Nervenwurzelentzündung vermutet und behandelt.

Am Montag traten bei Ruby plötzlich genau die gleichen Symptome auf und auch sie konnte innerhalb eines 1/2 Tages nicht mehr selbstständig stehen oder laufen.

Ruby liegt nun ebenfalls in der Tierklinik und die weiteren Untersuchungen lassen eigentlich keine andere Diagnose als Botulismus zu.

Bei Botulismus handelt es sich um eine Vergiftung mit einem der giftigsten Stoffe die es gibt. Dieses Gift kann sich in Tierkadavern (toten Vögeln oder Mäusen) bilden, kommt sehr oft im Silagen vor und es kann auch in Gülle enthalten sein. Bei diesem Gift handelt es sich um ein Nervengift, welches die Verbindung zwischen Nerven und der Muskulatur unterbricht.

Das ist vermutlich bei uns die Quelle der Vergiftung. In den letzten 2 Wochen wurden bei uns immer wieder Felder und Wiesen mit Gülle besprüht. Wir haben zwar immer versucht die Hunde davor fern zu halten aber du weißt ja selber das das nicht klappt. Wir haben uns bis jetzt aber auch nicht wirklich Sorgen um die Gesundheit gemacht.

Ich will jetzt keine Panik verbreiten doch bitte warne alle Hundebesitzer die du kennst vor den Gefahren die eine solche Wiese haben kann. Such einfach mal im Internet nach Botulismus da wirst du einiges finden.

Gegen das Gift gibt es kein Gegengift oder ein Medikament mit der es unschädlich gemacht werden kann. Es bleibt nichts anderes übrig als zu warten bis der Körper das Gift selbstständig wieder abgebaut hat. Dies kann je nach Giftmenge die aufgenommen wurde Tage, Wochen oder sogar Monate dauern.

Sollte sich das Gift Nervenbahnen erreichen die zum Herz, zur Lunge oder sonstigen lebenswichtigen Organen führen gibt es keine Hoffnung mehr. Doch selbst wenn dieser Fall nicht eintrifft, kann es sein das neurologische Schäden entstehen die nicht mehr behoben werden können.

Bei unseren beiden ist der aktuelle Stand das Shadow kaum noch ansprechbar ist, er hat vergangene Nacht über 40 Fieber gehabt und kann sich selbstständig nicht einmal mehr anders hinlegen.

Ruby geht es im Moment noch etwas besser wobei keiner weiß ob sie den Verlauf nur mit 2 Tagen unterschied durchmacht oder ob sie Glück hatte und sich nicht ganz so stark vergiftet hat. Doch auch sie ist quasi ab dem Hals gelähmt. Sie kann zwar die Gliedmassen bewegen doch sie hat kein bisschen Kraft mehr in den Beinen. Das schlimmste an dieser Sache ist das sie im Kopf noch voll da ist und dich mit großen Augen um Hilfe anfleht.

Die Heilungsaussichten sind zumindest für Shadow im Moment eher schlecht und wir müssen wohl Ende der Woche eine Entscheidung treffen, sofern sich sein Zustand nicht bis dahin gebessert hat. Sollte sich Rubys Zustand heute oder morgen ebenfalls noch verschlechtern, so werde ich sie vermutlich ebenfalls noch diese Woche erlösen um ihr das Schlimmste zu
ersparen.

Ich weiß von einem Schäfer, der hat an einem Tag (!!) mehrere Dutzend Schafe verloren daran.

Ursache waren tote Mäuse in der Silage, er hatte wohl beim Mähen mehrere Mäuse mit "erwischt" gehabt die dann mit eingewickelt wurden in den Rundballen und durch Verwesung wurde "Clostridium Botulinum" gebildet, mit letalem Ausgang...


Anmerkung:
Inzwischen mussten beide Hunde eingeschläfert werden.

LG Gabi
Nach oben Nach unten
mccaire
MITGLIED
MITGLIED
avatar


BeitragThema: Re: 64646 GIFTKÖDERWARNUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!   Fr 1 Mai 2009 - 6:35

Das ist ja fürchterlich , danke der Warnung , wußte garnicht wie gefährlich so etwas sein kann !
Traurige mitfühlende Grüße
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 64646 GIFTKÖDERWARNUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!   

Nach oben Nach unten
 
64646 GIFTKÖDERWARNUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Secondhand-Hunde :: Tierschutz - Aktuell :: Aktuelles :: Giftköderwarnungen-
Gehe zu:  
Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen Blog haben