StartseiteFAQSuchenAnmeldenBilderuploadLoginFacebook

Austausch | 
 

 Virusinfektion bei Hunden in ESSEN

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Pepper
User
avatar


BeitragThema: Virusinfektion bei Hunden in ESSEN   Di 10 Nov 2009 - 22:24

Liebe Tierfreunde,


Guten Morgen ihr Lieben,

bin mir nicht sicher,ob das hier der richtige Platz ist.Falls nicht,bitte an die richtige Stelle verschieben.
Unten stehende Mail bekam ich gerade von einer TS Kollegin.
WICHTIG FÜR ALLE AUS E S S E N !!!!!!!!

LG Gabi


Ich möchte Euch sehr eindringlich darum bitten, beim Gassiggehen darauf zu achten, dass Ihr Eure Hunde möglichst nicht unbaufsichtigt schnüffeln lasst, derzeit kursiert eine schwere Virusinfektion. Diese tritt sehr überrraschend auf und geht einher mit extremen Brechen, Einkoten, was wiederum zu starkem Flüssigkeitsverlust (Elektrolyte müssen dann sogar per Infusion vom Tierarzt zugegeben werden) führt. Für ältere Hunde kann diese Infektion lebensbedrohlich werden. Am letzten Samstag erkrankte unser Hundi Yellow an dieser Krankheit - der Verlauf bei unserem Bub war äußerst dramatisch. Inzwischen ist Yellow außer Lebensgefahr und es geht ihm wieder etwas besser, worüber mein Mann und ich uns unglaublich freuen und dem lieben Gott sehr dankbar sind. Ob diese Virusinfektion auch für freigänger Katzen gefährlich sein kann, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Laut Information sowohl von unserer Tierärztin als auch von lieben Freunden sind derzeit auffällig viele Hunde in Essen und Umgebung betroffen. Wieweit dieser Virus greift, kann ich derzeit ebenfalls nicht sagen, umso wichtiger ist es, Vorsicht wallten zu lassen. Aus diesem Grund möchte ich Euch herzlich darum bitten, diese Warnmitteilung möglich weiträumig weiterzuleiten, um möglichst viele Hunde und deren Halter vor diesem aggressiven Virus zu bewahren. Für Euere solidarische Unterstützung sei Euch im Voraus ganz herzlich gedankt.
Nach oben Nach unten
Silke
Admina
Admina
avatar


BeitragThema: Re: Virusinfektion bei Hunden in ESSEN   Mi 11 Nov 2009 - 5:04

oh man, sowas ist heftig... ich hoffe das Yellow diesen Virus gut auskurieren kann und sich tatsächlich kein weiteres Tierchen irgendwo ansteckt !


in meinem Herzen........
Nach oben Nach unten
chayenne8
MITGLIED
MITGLIED
avatar


BeitragThema: Re: Virusinfektion bei Hunden in ESSEN   Mi 11 Nov 2009 - 10:19

Danke für die Warnung !! Shock 883
Nach oben Nach unten
Pepper
User
avatar


BeitragThema: Re: Virusinfektion bei Hunden in ESSEN   Fr 13 Nov 2009 - 19:37

Liebe Gaby,

dieser Virus ist im Augenblick sehr auffällig im Ruhrgebiet bzw. in der
Umgebung, da wir jedoch viele Touristen mit Hunden in Essen und Umgebung bei
uns zu Gast haben, kann sich das Virus evtl. auch weiter ausbreiten. Yellow
war drei Tage in Behandlung in einer Tierklink in Essen. Sowohl in der
Klinik als auch in unserer tierärztlichen Haus-Praxis und bei uns in
Huttropp sind doch recht viele Hunde stark erkrankt. Ein betroffener Hund,
so die Auskunft unserer Tierärztin, ist noch nicht außer Gefahr, dieser
bekommt nun drei Wochen Antibiotikum .

Erweiterte Information: Bei älteren und auch bei jungen Hunden empfiehlt es
sich daher präventiv täglich/dauerhaft wechselweise in das Futter Hüttenkäse
/ Mager-Quark zu geben. Diese reinigen auf natürlich Weise die Darmflora.
Zudem mische ich ein Viramin B Präparat (beim Tierarzt erhältlich) dazu -
und zur Unterstützung, um die Gelenke gesund und beweglich zu halten, gebe
ich Yellow täglich und dauerhaft ins Essen "Grünlippenmuschel-Extrakt" von
der Firma Lunderland - bei jungen Hunden empfielt sich eine dreiwöchige Kur
in regelkmäßigen Abständen. Kontakt-Daten zur Firma Lunderland ( für Hunde &
Katzen geeignet):

Lunderland Tierfutter GmbH
D - 29410 Salzwedel
Oder im Internet: www.lunderland.de

Sollte Ihre Schnute dieses Präparat widererwartend nicht vertragen (was sehr
selten vorkommt), so können Sie auch aus dem Reformhaus (Anna Str.
Hagebutte-Extrakt besorgen und dieses täglich / dauerhaft unter`s Essen
mischen- hat den selben positiven Effekt, der sich ca. nach drei Wochen
einstellt.

In Absprache mit der Tierklink / mit Yellows Ärztin gebe ich Yellow o.
erwähnte Kost schon recht lange in sein ARAS-Futter und es tut dem Bub
richtig gut. Yellows Ärzte geben diese Tipps auch an ihre Patienten weiter.

Ich hoffe sehr, dass Ihnen diese Angaben ausreichen, mir liegt sehr viel
daran, dass weitere Hundis und deren Halter vor dieyem Virusverschont
bleiben.Yellow (12 Jahre) hätte es fast nicht überlebt, seine weißen
Blutkörperchen waren fast nicht mehr vorhanden - irgendwo wütete bei ihm im
Magen eine aggressive Entzündung (enorme Bildung der Magensäure), die seine
Ärzte nicht lokalisieren konnten. inzwischen geht es unserem Bub wieder
recht gut - "Gott sei Dank".Er bekommt nun noch für vier Tage Medikamente,
die das extreme Brechen eindämmen und die Magensäure minimieren.

Diese Infos bekam ich von der betroffenen Hundehalterin.
LG Gabi
Nach oben Nach unten
chayenne8
MITGLIED
MITGLIED
avatar


BeitragThema: Re: Virusinfektion bei Hunden in ESSEN   Fr 13 Nov 2009 - 20:34

Zitat :
.Er bekommt nun noch für vier Tage Medikamente,
die das extreme Brechen eindämmen und die Magensäure minimieren.
Könnte man hier rausbekommen, wie dieses Medikament heißt ????
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Virusinfektion bei Hunden in ESSEN   Sa 14 Nov 2009 - 6:30

oh mann......das hört sich ja böse an.....ich wünsche all den hundis.....ganz toll gute besserung.....damit es allen bald wieder besser geht.....
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Virusinfektion bei Hunden in ESSEN   

Nach oben Nach unten
 
Virusinfektion bei Hunden in ESSEN
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Secondhand-Hunde :: Tierschutz - Aktuell :: Aktuelles :: Giftköderwarnungen-
Gehe zu:  
Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen Blog erstellen