StartseiteFAQSuchenAnmeldenBilderuploadLoginFacebook

Teilen | 
 

 Leishmaniose???

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Leishmaniose???   Mi 11 Jun 2008 - 1:03

Bin grad ziemlich fertig 601

Mir wurde gerade mitgeteilt, dass meine kleine Bina angeblich diverse Symptome für Leishmaniose zeigt:

sehr lange Krallen, brüchig
roch die ersten Wochen hier aus dem Maul nach Kot
extrem ruhig, sehr wenig Bewegungsfreude für einen so jungen Hund (11 Monate)
spindeldürr und hat in den Monaten hier nicht zugenommen
seit einigen Tagen Erbrechen, aber dabei fit (also für ihre Verhältnisse)
wenig Appetit
ihre Vorderbeine zittern häufig wenn sie einfach nur still sitzt, manchmal knicken sie ihr weg

Ich hatte die verschiedenen Symptome vorletzte Woche meinem TA geschildert und sie dort vorgestellt. Er war der Meinung, sie macht einen fitten Eindruck und ist gesund. Laut Untersuchung gibt es keine Hinweise auf eine Erkrankung - aber normal ist das alles so insgesamt gesehen ja auch nicht pale

Und nun von einer Bekannten diese Vermutung Leishmaniose :affraid:

Ich hatte im Februar einen Mittelmeerkrankheiten-Check machen lassen.
Da war das Ergebnis bezüglich Leishmaniose <32 also negativ (positiv ab >64)

Mein TA hilft immer mal wieder ehrenamtlich in Spanien oder Portugal in Tierheimen - sollte sich also auskennen...

Ich muss für eine Woche zur Fortbildung und kann erst danach wieder mit ihr zum TA und einen neuen Test machen lassen.

Aber ich glaub, ich werd wahnsinnig, wenn ich solange im Ungewissen bin - darum bitte: wie schätzt ihr die Situation ein??????

Vielleicht ist das hier grad nur eine klassische Überreaktion meinerseits???? *hoff* 183
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Mi 11 Jun 2008 - 1:57

Hallo Antje,

eine Ferndiagnose bezüglich Leishmaniose kann ich nicht wagen. Die äußeren Erscheinungsformen der Leishmaniose sind zu vielfältig und unterschiedlich. Kurzinfos kann ich von dieser Seite empfehlen:


http://de.wikipedia.org/wiki/Leishmaniose

Ausführlicher wird es hier:

http://www.leishmaniose.de/leishmaniose.html

Nachweisen lässt sich die Leishmaniose Immunbiologisch. Ein weiterer "Mittelmeer-Krankheiten-Test" wird nicht zu umgehen sein. Die Aussage eines solchen Tests ist leider nicht eindeutig. Ich zitiere:

Zitat :
Die Sensitivität solcher Tests ist bei klinisch diagnostizierten Fällen hoch (> 95%), liegt bei asymptomatisch infizierten Hunden nur bei etwa 50% (falsch negativ). Zu falsch positiven Ergebnissen, einem leicht erhöhter Titer kann es auch bei nicht Leishmaniose-infizierten Hunden kommen, wenn andere parasitäre Importkrankheiten (Babesien, Trypanosomen, evtl. auch Ehrlichien) vorliegen.

Nach meinen eigenen Erfahrungen hinsichtlich Leishmaniose und Ehrlichiose kann ich nur hinzufügen: Am Wichtigsten ist die Diagnose und Behandlung durch eine/n mit Mittelmeerkrankheiten erfahrene/n Tierarzt/ärztin !!

Glücklicherweise verfügen wir in Bremen über eine solche Ärztin mit ganz hervorragenden Kenntnissen: Frau Lilika Chatzinikolaou.

Viele Grüße


Zuletzt von Seniorenpeter am Mi 11 Jun 2008 - 6:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Sabine
Modilinchen
Modilinchen
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Mi 11 Jun 2008 - 5:26

Bina ist noch viel zu jung für einen zuverlässigen Test.. man braucht ihn gar nicht vor dem 1.Lebensjahr zu machen und selbst dann rät man meist noch mal zu einem Nachtest , so nach 3-6 Monaten..
Vor allem such dir einen TA der sich wirklich mit Mittelmeerkrankheiten auskennt, leider gibt es da in Deutschland noch nicht wirklich viele von...


Sabine
Ich kann nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber dafür die ganze Welt eines Hundes!

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Mi 11 Jun 2008 - 5:29

Hallo Peter :)

vielen Dank für deine Zeilen.
Ich glaube, ich war vorhin Nahe an einem Nervenzusammenbruch. Ich hänge wirklich sehr an meiner Bina - und mittlerweile genauso an Kimba 863

Es macht mir eine Wahnsinnsangst, dass die kleine Maus eventuell so schwer krank sein könnte.
Ich beobachte ja schon sehr lange, dass sie sich für einen so jungen Hund eher ungewöhnlich ruhig etc. verhält 489

Und dann der Hinweis auf die Leishmaniose hat mir irgendwie den Rest gegeben.
Zumal einige Symptome, die mir schon vorher aufgefallen waren, ja tatsächlich zutreffen könnten.

Das ich einen neuen Test machen lasse, sobald ich wieder zurück bin, war für mich von Anfang an klar. Nur die Zeit bis dahin - und dann noch bis zum Ergebnis - macht mir schwer zu schaffen 852

Nun gut - damit muss ich nun irgendwie klar kommen...
Und ich halte mich damit aufrecht, dass mein TA eben doch Recht hat und Bina eben einfach von Natur aus so ruhig ist. Und dies spindeldürre liegt eben daran, dass ein Windhund bei ihren Vorfahren mitgemischt hat. Und die Krallen sind so, weil sie schwarz sind und die eher splittern. Und übergeben musste sie sich, weil sie soviel Gras gefressen hat...

Siehst du, es gibt für alles eine logische Erklärung 485 *komischichhabtrotzdemnochsoneANGST*
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Mi 11 Jun 2008 - 5:37

Sabine schrieb:
Bina ist noch viel zu jung für einen zuverlässigen Test.. man braucht ihn gar nicht vor dem 1.Lebensjahr zu machen und selbst dann rät man meist noch mal zu einem Nachtest , so nach 3-6 Monaten..
Vor allem such dir einen TA der sich wirklich mit Mittelmeerkrankheiten auskennt, leider gibt es da in Deutschland noch nicht wirklich viele von...

Ja, ok 600
Hmm, das würde aber bedeuten, dass ich dann jetzt auch noch keinen Test machen lassen brauche?!?

Aber wenn sie dein Hund wäre, würdest du dann denken sie könnte erkrankt sein?
Oder würdest du es eher für unwahrscheinlich halten 883
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Do 26 Jun 2008 - 8:08

So, nachdem ich die Woche nun zum Glück doch irgendwie überlebt habe, war ich Montag mit Bina in der Tierklinik Wink

Sie wurde von der Chefärztin persönlich 485 untersucht und es wurde auch Blut abgenommen. Die Ärztin ist wirklich gut auf Bina eingegangen, wollte die Vorgeschichte des Hundes wissen und hat ALLE (und das waren viiiiele) meine Fragen beantwortet...

z.B. die Krallen sind wirklich auffällig - aber für Leishmaniose müssten sie brüchiger sein *puuhhhetwaserleichtertwar*

Und auch die anderen Dinge konnte sie relativieren. Sie war dann der Meinung, dass der Mittelmeerkrankheitencheck zwar wiederholt werde müsste, Bina aber alles in allem einen gesunden Eindruck macht. Und dass die kleine Maus so extrem dünn ist, liegt eher an den Genen 482

Okay - heute kam nun das Untersuchungsergebnis und es ist soweit tatsächlich alles in Ordnung. Nur der Wert für Ehrlichiose liegt bei 40 und ist damit leicht erhöht. Das könnte aber wohl auch durch eine Zecke von hier entstanden sein - sagt sie 883

Da Bina kastriert werden soll und dieser eine erhöhte Wert irgendwie Einfluss auf die Blutgerinnung haben könnte, werden nun nochmal die weißen (oder roten??) Blutkörperchen untersucht

Alles in allem fühle ich mich mit meinem Hund dort jedenfalls sehr gut aufgehoben und kann nun trotz des einen leicht erhöhten Wertes wieder ruhiger schlafen 888
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Do 26 Jun 2008 - 8:13

ach ja - und Romy:

DANKE für die Tierarztliste 180
Für mich war zwar keiner dabei - aber dafür habe ich "meine" Tierklinik dort eingetragen 482
Nach oben Nach unten
Silke
Admina
Admina
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Do 26 Jun 2008 - 8:18

Antje, das freut mich !!! Bin nun auch etwas beruhigter, weil ich Deine Ängste sooooo nachvollziehen konnte, aber eben leider zu unwissend bin...

Wenn Du Dich in der Klinik gut aufgehoben fühlst, ist das schon mal *die halbe Miete* !!
Dann kann es ja nur besser werden !

Drück feste die Daumen, das sich der Ehrlichiosewert verbessern wird !! Und knutsch Bina mal lieb von mir 880


Edit : oh man, wie lange sass ich nun wieder über den paar Zeilen :roll:

Die TA Liste ist ja nicht von mir erstellt worden !! ;-)) Aber gut, das Du Deinen TA gleich mit eintragen lassen hast ! Find ich sehr wichtig 179

LG Romy


in meinem Herzen........
Nach oben Nach unten
Sabine
Modilinchen
Modilinchen
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Do 26 Jun 2008 - 8:29

Blödsinn 40 ist nicht erhöht sondern zählt als NEGATIV... Erst was über 50 geht KÖNNTE als positiv gelten ... Hattest du wirklich eine Ärztin die sich wirklich gut mit Mittelmeerkrankheiten auskennt???
Wie gesagt Tests die unter 1 Jahr gemacht werden sagen eigentlich noch nicht wirklich was aus weil das noch Antikörper von der Mama sein könnten..


Sabine
Ich kann nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber dafür die ganze Welt eines Hundes!

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Do 26 Jun 2008 - 8:50

Hey Sabine :D

Bina ist jetzt laut Impfpass ein Jahr alt und wenn wir nach dem Zahnwechsel gehen, dann ist sie es am 07.07.08
Daher habe ich den Test jetzt auch wiederholen lassen...

Und die Ärztin hat auch von einem sehr leicht erhöhten Wert gesprochen. Das LABOR gibt an, dass der Wert ab >35 als erhöht zu bezeichnen ist. Vielleicht wollte sie dem nicht direkt widersprechen - keine Ahnung...
Jedenfalls fand sie selbst das Ergebnis auch nicht besorgniserrregend und meinte, bei dem Wert wäre keine Therapie nötig

Hmm, wahrscheinlich will sie das mit der Blutgerinnung noch ausschließen, weil ich da als so ein kleiner Schisser aufgetreten bin oops
Oder weil an Bina wirklich nix dran ist und sie da besonders vorsichtig sein will...
(sie wiegt immer zwischen 3 bis 3,5 kg bei einer SH von ca. 35 cm)

weiß nich - die machen da aber überhaupt nicht den Eindruck, als würden die nur Geld machen wollen 889
Nach oben Nach unten
Sabine
Modilinchen
Modilinchen
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Do 26 Jun 2008 - 9:23

In welcher Klinik warst du denn??


Sabine
Ich kann nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber dafür die ganze Welt eines Hundes!

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Do 26 Jun 2008 - 9:45

Nach oben Nach unten
Sabine
Modilinchen
Modilinchen
avatar


BeitragThema: Re: Leishmaniose???   Do 26 Jun 2008 - 9:48

Ich hab dir mal ne PN geschickt


Sabine
Ich kann nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber dafür die ganze Welt eines Hundes!

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Leishmaniose???   

Nach oben Nach unten
 
Leishmaniose???
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Secondhand-Hunde :: Rund um den Secondhand Hund :: Rund um den Secondhand-Hund :: Erkrankungen-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Kostenlosen Blog auf Blogieren