StartseiteFAQSuchenAnmeldenBilderuploadLoginFacebook

Teilen | 
 

 Napo

Nach unten 
AutorNachricht
Jörg
MITGLIED
MITGLIED



BeitragThema: Napo   Do 5 Jul 2012 - 7:11





Napo (Gran Canaria)
Rasse: Mischling (Beagle?)
Geschlecht: Rüde
Alter: ca. bald 3 Jahre (09/2009)
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Herkunft Gran Canaria
Aufenthaltsort: Gran Canaria
Kontakt: info@koerbchen-gesucht.de


Bitte machen Sie sich die Mühe und klicken Sie sich auf unsere Homepage www.koerbchen-gesucht.de durch.
Hier finden Sie Alles zum Vermittlungsablauf, Vieles zum Thema Gesundheit, Infos über die Situation vor Ort, und, und, und…

Ja, ich weiß, ich sehe irgendwie aus wie ein Mädchen.
Das liegt an meinem wunderschönen, wirklich gekonnten Augenaufschlag.
Und auch ein bißchen an meiner Frisur. Denn wenn man mich im Arm hat und mit mir kuschelt, dann fühle ich mich auch ein bißchen wie ein Mädchen an. Denn ich habe teilweise ganz, ganz zartes Fell. Ja, um meine Haare werden mich eine Menge Damen beneiden.
Trotzdem bin ich ein Junge.
Also fast.
Weil ich ja mittlerweile kastriert bin.
Mein Name ist Napo.
Zur Zeit lebe ich noch auf Gran Canaria, wo ich etwa etwa im September 2009 geboren wurde.
Die ersten Monate habe ich ein gutes Zuhause gehabt.
Ich habe regelmäßig Futter und Wasser gekriegt. Und die Menschen haben sich auch regelmäßig um mich gekümmert.
Weil ich eben nicht nur ein bildhübsches Kerlchen bin, sondern auch nett, freundlich und zuvorkommend.
Schmusen, kuscheln, gestreichelt werden ist für mich das aller aller Wichtigste auf der Welt.
Wenn sich hier im Tierheim jemand zu mir runter setzt, möchte ich am liebsten in ihn hinein kriechen. Einfach nur dabei sein und ich bin glücklich.
Ein richtiger Schmuser bin ich.
Warum die Menschen mich trotzdem nicht mehr wollten?
Hm…
Gute Frage. Ich kann Ihnen nicht erklären, warum die Menschen auf Welpen stehen. Ist aber so. Ich bin zuhause raus geflogen, um Platz für ein neues Hundekind zu machen.
Aber ich war nicht lange auf der Straße. Denn ich bin schwanzwedelnd auf jeden Menschen zugelaufen und habe mich eingeschmeichelt und angeschmiegt. Auch beim Hundefänger. Und so bin ich dann ganz schnell in der Perrera von Maspalomas gelandet.
Hier hat Cristina, die Tierheimleiterin, mich gesehen und raus geholt.
Damit bin ich zwar dem sicheren Tod entgangen, aber trotzdem lebe ich seit September 2010 hier im Tierheim hinter Gittern.
Daß ich hier auf der Insel ein neues Zuhause finde ist ziemlich unwahrscheinlich. Weil ich eben kein Welpe mehr bin.
Also habe ich beschlossen, auf große Reise zu gehen und in Deutschland nach einem neuen Körbchen zu suchen.
Was meinen Sie, haben Sie ein Plätzchen für mich frei?
Ich bin wirklich ein genügsamer Bursche. Alles was ich möchte ist lieb gehabt zu werden.
Okay, da ich so lange eingesperrt war, habe ich einen gewissen Nachholbedarf und werde ich noch den einen oder anderen Unsinn anstellen. Aber aus dem ganz verrückten Welpenalter bin ich gottseidank raus.
Und natürlich muß ich auch das deutsche Hundeeinmaleins noch lernen. Bisher spreche ich ja nur Spanisch.
Aber ich bin wirklich ein cleverer Kerl. Im Nu werde ich verstehen, was Sie von mir erwarten.
Außerdem will ich, dass Sie glücklich sind und werde versuchen, alles richtig zu machen.
Hier im Tierheim lebe ich übrigens mit einer Hundedame zusammen. Da gibt’s überhaupt keine Probleme. Zu einer Hündin könnte ich super dazu vermittelt werden.
Bei einem anderen Rüden bin ich nicht so sicher. Denn ich bin erst ganz kurz kastriert und die Hormone treiben noch ihr Unwesen in mir. Das wird sich zwar jetzt bald legen. Aber ich glaube, ich muß trotzdem nicht unbedingt in eine Männer-WG ziehen. Ich bin eher der rassige Spanier, der gerne eine schicke Senorita an seiner Seite hätte.
Bei Kindern sieht das natürlich anders aus. Da ist es mir wurscht, ob Sie einen Sohn oder eine Tochter haben. Also falls Sie Kinder haben meine ich. Wenn nicht, ist das auch okay. Ich bestehe nicht unbedingt auf kleine Zweibeiner.
Sollten Sie jedoch Kinder haben wär’s schön, die hätten schon eine gewisse Größe, so daß wir wirklich was miteinander anfangen können. Ball spielen vielleicht. Oder das eine oder andere Kunststück lernen. Das wäre super.
Meine Schulterhöhe beträgt übrigens etwa 40 cm.
Ich finde das optimal. Ich bin groß genug, um auch mal mit joggen zu gehen und klein genug, damit man mich im Notfall auch mal auf den Arm nehmen kann.
Steffi Ackermann, die mich neulich hier im Tierheim besucht hat, findet mich übrigens auch ganz klasse. Melden Sie sich doch einfach bei ihr. Steffi kann Ihnen noch mehr von mir erzählen. Sie organisiert auch meine Reise nach Deutschland, die ich nicht nur kastriert, sondern auch geimpft und gechipt antreten werde.
Am besten Sie schreiben eine Mail: info@koerbchen-gesucht.de.
Da können Sie sich, Ihr Rudel und meine neues Leben schon mal beschreiben.
Mensch, wie sehr freue ich mich aufs Leben. Das können Sie sich gar nicht vorstellen.



















Bitte machen Sie sich die Mühe und klicken Sie sich auf unsere Homepage www.koerbchen-gesucht.de durch.
Hier finden Sie Alles zum Vermittlungsablauf, Vieles zum Thema Gesundheit, Infos über die Situation vor Ort, und, und, und…


Bitte auf das Banner klicken:

Körbchen gesucht

Nach oben Nach unten
 
Napo
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Secondhand-Hunde :: Notfelle :: Fellnasen im Glück-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com