StartseiteFAQSuchenAnmeldenBilderuploadLoginFacebook

Teilen | 
 

 Nala- VERMITTELT

Nach unten 
AutorNachricht
Jörg
MITGLIED
MITGLIED



BeitragThema: Nala- VERMITTELT   Mo 8 Okt 2012 - 8:11



Nala (Deutschland)
Rasse: Chihuahua
Geschlecht: Hündin
Alter: ca. 1,5 Jahre (05/2011)
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 20 - 25 cm
Herkunft: Deutschland
Aufenthaltsort: Zülpich (30 Minuten südlich von Köln)
Kontakt: info@koerbchen-gesucht.de

Bitte machen Sie sich die Mühe und klicken Sie sich auf unsere Homepage www.koerbchen-gesucht.de durch.
Hier finden Sie Alles zum Vermittlungsablauf, Vieles zum Thema Gesundheit, Infos über die Situation vor Ort, und, und, und…

Hallo
Ich bin die Nala.
Ursprünglich hatte ich mal einen viel edleren Namen. Ich war eine Von und Zu. Denn ich bin eine reinrassige Chihuahua- Hündin.
Doch auch Reinrassigkeit schützt heutzutage nicht mehr davor obdachlos zu werden.
Was ist passiert?
Im Mai 2011 wurde ich bei einem Züchter hier in Deutschland geboren. Meine Mutter war eine erfahrene Zuchthündin, so daß bei der Geburt alles glatt lief.
Weil meine Mutter so eine gute Mutter war, wollt der Züchter natürlich, daß sie recht schnell wieder schwanger wird. Und so bin ich recht jung in mein neues – Ex-Zuhause verkauft worden.
Hier ist es mir schwer gefallen mich zurecht zu finden. Ich war nicht die mutigste und habe mich am liebsten hinter den Menschen versteckt. Zwar wurde ich heiß geliebt. Aber so richtig mit allen vier Pfoten habe ich nicht im Leben gestanden.
Also haben meine Menschen beschlossen, mir einen Zweithund zur Seite zu stellen, an dem ich mich ein bißchen orientieren kann. Toni aus Almendralejo.
Der Plan ist aufgegangen. Toni hat die Rolle des Beschützers übernommen. Und ich habe mich hinter meinem „großen Bruder“ versteckt. Wenn etwas für Toni ungefährlich war, habe ich mich auch getraut. Das tat mir gut.
Mein Leben entwickelte sich positiv. Eigentlich.
Denn uneigentlich hat es zwischen meinen Menschen schon lange heimlich gekriselt. Anfang Oktober war dann von einem Tag auf den anderen mein Frauchen weg.
Einfach weg.
Das war vielleicht ein Schock. Auch Toni war total durcheinander.
Und Herrchen arbeitet neun Stunden am Tag.
Was nun? So lange alleine bleiben ist – selbst zu zweit – kein hundgerechtes Leben.
Also hat mein Herrchen bei Steffi Ackermann in Zülpich angerufen. Sie hat Toni in mein Rudel vermittelt. Und sie hat Toni selbstverständlich zurück genommen.
Und ich? Was sollte mit mir werden? Mein Züchter hat mich nicht als Lebewesen gesehen, sondern als Ware. Der wollte mich nicht zurück.
Auch sonst gab’s in Herrchens Umfeld niemand, der ein Körbchen für mich frei hat. Da war guter Rat teuer. Gleichzeitig war die Lösung recht einfach. Ich bin gemeinsam mit Toni zu Steffi Ackermann in die Pflegestelle gezogen. Hier in Zülpich warten wir jetzt beide darauf ein neues Körbchen zu finden.
Zülpich ist übrigens ca. 30 Minuten südlich von Köln.
Hier einzuziehen war glaube ich das Beste, was mir in meinem Leben passieren konnte. Denn ich mußte ganz schnell alle meine vier Pfoten auf den Boden kriegen.
Hier gibt‘s andere Hunde, mit denen ich mich arrangieren muß.
Hier gibt’s eine Katze, mit der ich klar kommen muß. (Ich habe schon gelernt, man macht am besten einen großen Bogen um den Stubentiger).
Und auch sonst wird wenig Rücksicht auf meine Größe von ca. 20 – 25 cm Schulterhöhe genommen.
Steffi sagt: Du bist ein Hund. Also verhalten wir uns auch so.
Das heißt, wenn ich irgendwo hin soll, wo ich nicht unbedingt hin will, werde ich nicht getragen, sondern am Halsband geführt.
Das sieht natürlich ausgesprochen witzig aus, denn ich bin ja wirklich ganz schön weit unten. Und Steffis Kreuz knackst auch jedes Mal ganz ordentlich. Aber es hilft. Ich bin schon viel selbständiger und viel selbstbewußter.
Das wird noch was mit mir. Davon bin ich fest überzeugt.
Natürlich wünsche ich mir ein Zuhause bei Leuten, die mich ebenfalls wie einen Hund behandeln.
Ich will spazieren gehen – und nicht in einer Tasche herum getragen werden.
Ich will mich auch mal dreckig machen und ich will mal mit den Blättern um die Wette rennen.
Natürlich brauche ich nicht nur Spiel, Spaß und Abenteuer, sondern auch ausgiebige Schmusestunden. Dabei aber bitte nicht vergessen, daß ich ein richtiges Lebewesen bin und kein Stofftier.
Aus genau aus dem Grund bin ich nicht wirklich der passende Hund für eine Familie mit Kindern. Denn die Kids würden mit mir wenig anfangen können. Und umgekehrt.
Bei einem anderen Hund von meinem Kaliber einzuziehen könnte ich mir durchaus vorstellen.
Vielleicht können wir aber auch Toni mit adoptieren, wenn er nicht mittlerweile sein neues Leben gefunden hat.
Wobei ich auch als Einzelhund klar komme. Die Erfahrungen hier in der Pflegestelle haben mich ganz schön stark gemacht.
Ja, was kann ich noch erzählen? Daß ich meine Geschäfte draußen erledige und anständig an der Leine laufe versteht sich eigentlich von selbst. Im Auto mitfahren ist auch kein Problem. Daß Menschen weggehen und wieder kommen weiß ich ebenfalls.
Ich bin geimpft, gechipt und kastriert (12. Oktober 2012).
Also eigentlich kann mein zweites Leben beginnen.
Haben Sie ein Körbchen für mich frei?
Dann stellen Sie sich, die Mitglieder Ihres Rudels und mein zukünftiges Leben doch einfach mal per Mail vor. Mein Pflegefrauchen kann dann überlegen, ob wir beide wirklich zusammen passen. Die Mailadresse lautet: info@koerbchen-gesucht.de



















Bitte machen Sie sich die Mühe und klicken Sie sich auf unsere Homepage www.koerbchen-gesucht.de durch.
Hier finden Sie Alles zum Vermittlungsablauf, Vieles zum Thema Gesundheit, Infos über die Situation vor Ort, und, und, und…



Bitte auf das Banner klicken:
Körbchen gesucht

Nach oben Nach unten
 
Nala- VERMITTELT
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Secondhand-Hunde :: Notfelle :: Fellnasen im Glück-
Gehe zu:  
Eigenes Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Ihr Blog erstellen mit Blogieren