StartseiteFAQSuchenAnmeldenBilderuploadLoginFacebook

Teilen | 
 

 NAIARA, VERMITTELT

Nach unten 
AutorNachricht
Romy
Admina
Admina
avatar


BeitragThema: NAIARA, VERMITTELT   Mo 29 Okt 2012 - 11:13




Naiara (Almendralejo)
Rasse: Wuschel- Mix
Geschlecht: Hündin
Alter: gut 1 Jahr (07/2011)
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 35 - 40 cm
Herkunft: Almendralejo
Aufenthaltsort: Zülpich (30 Minuten südlich von Köln)
Kontakt: info@koerbchen-gesucht.de

Bitte machen Sie sich die Mühe und klicken Sie sich auf unsere Homepage www.koerbchen-gesucht.de durch.
Hier finden Sie Alles zum Vermittlungsablauf, Vieles zum Thema Gesundheit, Infos über die Situation vor Ort, und, und, und…

Hallo
Mein Name ist Naiara. Meistens nennt mich mein Pflegefrauchen hier in Zülpich (30 Minuten südlich von Köln) aber einfach nur Jara. Das ist kürzer und läßt sich besser rufen. Aber auf Süße, Mäuschen oder das Rascheln der Leckerlietüte höre ich auch. Da bin ich total flexibel.
Auf den ersten Blick bin ich ein total hübscher Hund. Mein Fell ist weich und fluffig und stuwwelig und wuschelig. Genau so, wie sich die meisten Menschen ihren Hund vorstellen.
Auf den zweiten Blick stellt man dann fest, daß ich ein total charmantes Dauer-Lächeln habe. So beschreiben das Menschen, die mich trotzdem – oder gerade deswegen – einfach zuckersüß finden.
Die meisten Menschen sind aber auf den zweiten Blick von mir abgestoßen und wenden sich ab mit den Worten: Die hat ja einen Überbiß. So was wollen wir nicht.
Zumindest war das in Almendralejo so. Das ist in Spanien. Dort habe ich bis zum 21. Oktober in der Perrera gelebt.
Jetzt lebe ich, wie schon gesagt, in Zülpich. Denn in Spanien gab’s wegen meines Dauerlächelns kein Zuhause für mich. Ist das in Deutschland anders?
Denken Sie vielleicht darüber nach, mit zu adoptieren? Dann will ich Ihnen ein bißchen was von mir erzählen.
Geboren wurde ich ungefähr im Sommer 2011. Ich bin also eine junge Hündin und dementsprechend aufgeweckt, fröhlich und verspielt. Täglich mehrere Spaziergänge stehen ebenso auf meinem Stundenplan, wie das eine oder andere Abenteuer.
Von meinem jugendlichen Übermut abgesehen bin ich ein total menschenbezogener, anhänglicher und verschmuster Hund.
Man könnte sagen, ich bin ein Hosentaschenhund. Am liebsten würde ich den Menschen in die Hosentasche krabbeln und für immer dort bleiben.
Eng angeschmiegt – Hauptsache dabei.
Das Problem ist bloß, ich passe nicht rein, in die Hosentasche.
Ich habe zwar nur eine Schulterhöhe von ungefähr 35 – 40 cm. Aber für die Hosentasche bin ich trotzdem zu groß.
Dafür passe ich aber prima auf den Schoß.
Fragen Sie mein Pflegefrauchen. Die kann Ihnen bestätigen, wie viel mir die Nähe zum Menschen bedeutet.
Wenn sie draußen im Garten arbeitet, weiche ich ihr kaum von der Seite. Immer bin ich in ihrer Nähe. Geht sie über den Hof, laufe ich neben ihr.
Sitzt sie am Computer, liege ich unter dem Computertisch und leiste ihr Gesellschaft.
Ja, ich bin der total Menschen- Hund.
Daß hier andere Hunde und ein Kater in der Pflegestelle leben, interessiert mich nicht weiter.
Den Kater ignoriere ich einfach. Ich könnte also in ein Zuhause mit selbstbewußter Katze einziehen.
Und auch meine Artgenossen lasse ich überwiegend links liegen. Hin und wieder habe ich das Bedürfnis nach einem „Gesellschafts- Spiel“. Aber meistens gucke ich nur zu, wenn die anderen hier ihre Runden drehen.
Wenn ich mich aber entscheide mit zu rennen, dann bin ich ganz schön flott unterwegs.
Wie fasse ich das jetzt am besten zusammen?
Also ich bin auf jeden Fall sozialisiert und mit Artgenossen verträglich. Ich könnte zu einem anderen Hund meiner Kategorie dazu vermittelt werden.
Aber ich glaube, mir wär’s lieber, wenn ich ein Einzelhund wäre. Also draußen beim Spaziergang Hundekumpels treffen und Sozialkontakte pflegen – und zuhause ganz allein Prinzessin sein.
Alle Menschenliebe nur für mich.
Alle kraulenden Hände zu mir. Ich habe da ein ziemliches Nachholbedürfnis und eine noch größere Ausdauer.
Natürlich habe ich hier in der Pflegestelle nicht nur „sich kraulen lassen“ gelernt. Auch sonst weiß ich schon das eine oder andere. Zum Beispiel laufe ich manierlich an der Leine, erledige meine Geschäfte draußen und weiß schon, daß Menschen weg gehen und wieder kommen.
Alles andere, was ich als vornehme Hundelady in Deutschland so wissen muß, können Sie mir ja erklären. Das lerne ich bestimmt genau so schnell.
Allerdings dürfen Sie dabei nicht zu laut werden oder gar irgendwie grob. Dann bekomme ich Angst. Ich mache mich ganz klein, schließe die Augen und versuche unsichtbar zu werden.
Ja, ich denke, ich kann guten Gewissens behaupten, durchaus auch negative Menschenerfahrung gemacht zu haben.
Die haben zwar fast alle Hunde, die aus Spanien kommen. Aber wir sind ja auch nur „Menschen“ und reagieren unterschiedlich auf die miesen Zeiten der Vergangenheit.
Ich bin halt ein Sensibelchen.
Das bedeutet aber leider, daß ich nicht unbedingt der passendes Sparringspartner für kleine, wilde, laute, ungestüme Kinder bin. Da würde ich mich ja jedes Mal fürchten, wenn die Kids anfangen zu toben.
Also wenn Sie Kinder haben, dann sollten die doch schon ein bißchen älter sein und Verständnis für mich haben.
Natürlich muß ich nicht in Watte gepackt werden. Dazu bin ich doch zu selbstbewußt. Ich weiß, was ich will. Aber ich lasse mich halt auch schnell einschüchtern.
Ja, das liest sich ein bißchen schizophren, ich weiß.
Aber eigentlich ist es total unkompliziert. Sie müssen ein bißchen Rücksicht auf meine Gefühle nehmen, dürfen sich aber von mir nicht zu sehr um die Pfote wickeln lassen.
Das kriegen wir doch locker gemeinsam hin, oder?
Also, was meinen Sie, darf ich bei Ihnen einziehen? Trotz meines charmanten Dauerlächelns?
Dann kontakten Sie doch mein Pflegefrauchen Steffi Ackermann. Sie organisiert meine Termine. Am besten stellen Sie sich, Ihre Familie und mein Zukünftiges Leben per Mail vor: info@koerbchen-gesucht.de ist die Adresse.



















Bitte machen Sie sich die Mühe sich auf unsere Homepage www.koerbchen-gesucht.de durchzuklicken. Da gibt’s weitere Fotos, Alles über den Vermittlungsablauf, Infos über die Situation vor Ort, Vieles zum Thema Gesundheit, und, und, und….

Bitte auf das Banner klicken:
Körbchen gesucht

Nach oben Nach unten
 
NAIARA, VERMITTELT
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Secondhand-Hunde :: Notfelle :: Fellnasen im Glück-
Gehe zu:  
Ein modernes Forum mit Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog erstellen