StartseiteFAQSuchenAnmeldenBilderuploadLoginFacebook

Teilen | 
 

 kokzidien und giardien

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: kokzidien und giardien   Di 18 März 2008 - 2:06

hi,

kokzidien sind einzeller die in erster linie im darm sitzen und durch den kot ausgeschieden werden.

erfahrungsgemäß sind häufig auslandhunde betroffen.

erwachsenen hunden macht es meistens nichts aus, aber welpen und junghunde können bei nichtbehandlung daran sterben wenn nicht behandelt wird.

sulfonamide, (z. b. tso), baycox und metronidazol sind sehr wirksam und einfach zu verabreichen.

viele tierärzte sind gerade bei auslandhunden alarmiert und behandeln auf parvo obwohl es einen schnelltest gibt der schnell aufschluss geben kann.

bei anhaltendem durchfall also immer daran denken..

(die als beispiel aufgeführten medikamente ersetzen NICHT den tierarztbesuch...KEINE eigenständige behandlung auf verdacht)

liebe grüße
andrea
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: giardien   Di 18 März 2008 - 2:11

hi,

giardien gehören ebenfalls zu den einzeller und werden mit dem kot ausgeschieden.

hunde infizieren sich leicht und schnell wenn sie z. b. aus pfützen trinken...
symptome sind ebenfalls durchfall..

der wirkstoff fenbendazol tötet die giardien schnell ab, er ist in diversen entwurmungsmedikamenten enthalten...

liebe grüße
andrea
Nach oben Nach unten
pepito
MITGLIED
MITGLIED
avatar


BeitragThema: Re: kokzidien und giardien   Sa 17 Mai 2008 - 9:16

Hallo,
wir haben die Erfahrung gemacht,dass der Wirkstoff Metronidazol zuverlässiger wirkt als Fenbendazol.Metronidazol wird in der Humanmedizin z.B. unter dem Namen:'Metront' oder 'Clont' verkauft.
Bisher wurden alle so Behandelten negativ nachgetestet.Die Anwendung von Fenbendazol hat nicht immer zu einem negativen Nachtest geführt.Lb.G.Gabi.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: kokzidien und giardien   

Nach oben Nach unten
 
kokzidien und giardien
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Secondhand-Hunde :: Rund um den Secondhand Hund :: Rund um den Secondhand-Hund :: Erkrankungen-
Gehe zu:  
Forum kostenlos erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Kostenlosen Blog auf Blogieren