StartseiteFAQSuchenAnmeldenBilderuploadLoginFacebook

Teilen | 
 

 Fepaex braucht Feedback

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Fepaex braucht Feedback   Mo 29 Jun 2009 - 6:34

BITTE LEST UND MACHT MIT---

ZITAT
Wie ihr ja sicher alle wisst haben Mariangeles, die präsidentin der der
föderation und ihre mitstreiter von FEPAEX einen genialen werbespot
gemacht gegen die tiermisshandlung.
zu sehen auf: www.ningunanimalmaltratado.com (unbedingt ansehen!!!!)

nun braucht aber FEPAEX (föderation der tierschutzvereine von
extremadura) dringend feedback, damit sie den politikern zeigen können,
dass ihre initiative im in- und ausland gesehen wurden.

bitte schreibt alle ein email (egal, auch in D) an
Federación de Protectoras de Animales de Extremadura
und beglückwünscht sie für dieses geniale projekt.
wichtig ist, das der link www.ningunanimalmaltratado.com in eurem
schreiben vorkommt. Deutsch schreiben ist voll ok!!! oder englisch oder
was auch immer, aber schüttet den leuten die mailbox zu, damit sie
beweisen können, dass ihre idee früchte trägt und gesehen wird!!!

muchas gracias im namen von mariangeles und der FEPAEX!

--
Con cordial Guau-Guau

Mo Swatek
Fundadora
PRO-GALGO INTERNACIONAL
www.pro-galgo.com
www.pro-galgo.es
miembro de GALGOS-ETHIQUE-EUROPE
www.galgos-ethique-europe.eu
Tel: 600 781 305 o 664 279 163
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Fepaex braucht Feedback   Mo 29 Jun 2009 - 9:03

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Fepaex braucht Feedback   Mo 29 Jun 2009 - 9:07

Eine Bitte von MO


BITTE IN DEUTSCH SCHREIBEN, UND MIT ADRESSE
BZW STADT UND LAND,
DAMIT DIE SEHEN, DASS WIR IN GANZ EUROPA AUF SPANIEN SCHAUEN!!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Fepaex braucht Feedback   Mo 29 Jun 2009 - 9:15

Der Dachverband FEPAEX Federación de Asociaciones Protectoras de animales de Extremadura wurde nun offiziell von der Junta von Extremadura anerkannt, die Presse hat auch schon von dem Projekt berichtet, der Grundstein für eine effektive Tierschutzarbeit vor Ort ist gesetzt.

Die Gründungsmitglieder sind:

ACAN-ACAT, Badajoz María de los Ángeles Gómez Salpico - Präsidentin
Asociación PRADO de Don Benito. Olga Lama Rodríguez - Vizepräsidentin und Rosa María Muñoz Rodríguez - Vorstandsmitglied
Asociación Pro Refugio Canino (RECAL), Almendralejo Magdalena Sanguino Díaz - Vorstandsmitlglied
Asociación Protectora de los Animales de Guareña (CHIRIPAINA), Fátima Muñoz López - Schatzmeisterin
Asociación Miajadeña por la Defensa de los Animales (AMIDEA), María Soledad Díaz Mateos - Vorstandsmitlgied
Asociación Cacereña para la Protección y Defensa de los Animales, Isabel María Alcalá Caldera
Asociación Protectora de los Animales de Valencia de Alcántara

Presse: Extremadura al día
El Perdidico Extremadura
extremadura24horas
hoy.es

Es gibt viel zu tun, es steht eine Versammlung mit dem Präsidenten der Junta, zwecks der Verabschiedung verlässlicher Übereinkünfte an, so zum Beispiel die Einführung und Durchsetzung der Kennzeichnungspflicht aller Hunde per Microchip, die Erstellung einer Datenbank aller Haustiere Extremaduras sowie die Durchsetzung des im Jahre 2002 verabschiedeten Tierschutzgesetzes dieser Provinz.

Auch soll die Gründung des Dachverbandes in den Medien, Presse und Fernsehen bekannt gemacht werden und man wird sich mit allen Gemeinden in Verbindung setzen um zu erreichen, dass diese wiederum Vereine gründen welche sich der Federation anschließen um gemeinsam die Ziele zu verwirklichen.

CEA (Coordinadora Española para los Animales)

Unabhängig von den Tierschützern Extremaduras ist ein weiteres ähnliche Projekt in Gründung, die CEA (Coordinadora Española para los Animales), die Grundidee ist die Gleiche, je Provinz ein Wortführer, jede Gemeinde soll ein massives Kastrationsprogramm finanziern welches von dem jeweiligen Tierschutzverein geleitet wird. Ein weitere wichtige Arbeit wäre Druck auf die jeweilige Regierung auszuüben um das Gesetzt des Strafgesetzbuches zu erhärten, oft verlaufen Anzeigen im Sand, werden Gesetze nicht eingehalten, oder aber es gibt keine Vorschriften die das unkontrollierte Züchten der Jäger beispielsweise, eindämmen.
Das Ziel dieser Initiative ist u.a., keine Tötungen mehr in Perreras, es wird viele Jahre dauern, aber auch dieses Projekt ist ein Schritt in die richtige Richtung und FEPAEX wird sich mit den Köpfen dieser Initative in Verbindung setzen.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Fepaex braucht Feedback   Mo 29 Jun 2009 - 10:09

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fepaex braucht Feedback   

Nach oben Nach unten
 
Fepaex braucht Feedback
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Secondhand-Hunde :: Tierschutz - Aktuell :: Aktuelles :: Petitionen-
Gehe zu:  
www.forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen Blog erstellen